genuine haircare ®

genuine haircare

genuine haircare by Jörg Wilken

HERZLICH WILLKOMMEN bei genuine haircare ®

genuine bringt Dir die professionelle und schonende Haarpflege nach Hause.


Ausgezeichnete Ergebnisse, natürliche Inhaltsstoffe und eine einfache Anwendung zeichnen alle Produkte aus.


Keine Tierversuche.


Die Kreation, Entwicklung und Abstimmung greifen auf eine über 40 Jahre lange Erfahrung zurück.


Du bist interessiert? Dann viel Spaß beim Stöbern, Entdecken und Einkaufen!

 

Wir freuen uns auf Dich und vor allem auf Deine Begeisterung.

 

 


Kundenservice

Wie dürfen wir Dir helfen?


0211 / 73 14 94 17
info@hierbeidir.com


Kontakt

genuine haircare ® 

Jörg Wilken

Hauptstraße 36, 26465 Langeoog

Finde uns auf Instagram

Entdecke unseren Youtube Kanal

Blog: Wir sind Händler des Monats

Blog: Tipps gegen Haarprobleme

Blog: 10 Fehler, die man bei der Haarpflege vermeiden sollte

 

 

 

10 Fehler, die man bei der Haarpflege vermeiden sollte

Nach unserem Blogpost zu den verschiedenen Haarproblemen, werden wir euch nun über die 10 häufigsten Fehler in der Haarpflege aufklären. 

Genuine Haircare Blog

Meist will man seinen Haaren nur etwas Gutes tun oder begeht Fehler bei der Haarpflege, weil man es einfach nicht besser weiß. Wir klären nun endgültig, wie man seine Haare wirklich pflegen sollte. 

1)  Haare sollten nicht täglich gewaschen werden.

Zugegeben: hat man erstmal damit angefangen, ist es schwer, seine Haare wieder nur alle paar Tage zu waschen, denn das Haar wird plötzlich sehr schnell fettiger als zuvor. Ein Kreislauf, den man meist nur mit einem hochwertigen Shampoo und der Haarwäsche von zwei bis dreimal wöchentlich durchbrechen kann. Nach einiger Zeit gewöhnt sich das Haar dann an die neue Routine. Man sollte darauf achten, die Haare so selten wie möglich zu waschen, denn Shampoo bringt den Feuchtigkeitshaushalt der Haare aus dem Gleichgewicht. Also: So oft wie nötig, so wenig wie möglich.

2)  Haare nicht mit heißem Wasser waschen.

Gerade als Frau duscht man gerne sehr warm. Doch für die Haare ist heißes Wasser sehr schädigend und erhöht die Brüchigkeit, also lieber auf lauwarmes Wasser setzen. Das gilt auch für anschließendes Haare föhnen. Unsere Empfehlung: Die Haarwäsche mit kaltem Wasser abschließen, das schließt die Schuppenschicht und lässt die Haare glänzen.

3)  Das Bürsten vor dem Haarewaschen nicht vergessen.

Vielen ist gar nicht bewusst, wie wirksam und vor allem wichtig das Bürsten für gesunde Haare ist. Dies gilt vor allem vor der Haarwäsche, denn dies beseitigt Rückstände von Styling-Produkten und vermeidet außerdem Haarbruch. Nasse Haare sind empfindlicher und somit anfälliger für Haarbruch, also lieber vorher bürsten.

4)  Haare besser morgens waschen.

Besonders die Morgenmuffel unter uns lieben es, sich abends die Haare zu waschen, um morgens bis zur letzten Sekunde im Bett liegen bleiben zu können. Dadurch müssen sie aber auch auf ein langanhaltendes Frischegefühl ihrer Haare verzichten, denn durch die Reibung der Kopfkissen verteilt sich das Fett der Kopfhaut schneller in den Haaren. Also: lieber mal ein paar Minuten eher aufstehen und die Haare morgens waschen.

5)  Shampoo nicht überall verteilen.

Was viele nicht wissen, ist, dass es beim Haare waschen eigentlich gar nicht um die Haare, sondern um die Kopfhaut geht. Viele verteilen das Shampoo überall, auch in den Haarspitzen. Dies schädigt die Haare aber, also immer beachten, nur die Kopfhaut zu shampoonieren.

6)  Die Kopfmassage nur beim Friseur genießen.

Für all diejenigen, die sich beim Friseur nicht nur die Haare schneiden, sondern auch waschen lassen, ist es immer eine super Entspannung: Die Kopfmassage. Doch diese sollten wir auch ab und an zu Hause durchführen, denn sie unterstützt unsere Kopfhaut bei einer besseren Durchblutung. Dabei aber unbedingt beachten, dass man nur mit wenig Druck massiert, um die Talgdrüsen nicht zu sehr anzuregen. Dies gilt besonders für eine schnell fettende Kopfhaut oder bei Schuppen.

7)  Spülung nicht am Ansatz verteilen.

Diese ist nur für den unteren Teil der Haare gedacht und sorgt beim Ansatz eher für schnelles Nachfetten.

8)  Haare nicht zu schnell auswaschen.

Lässt man das Shampoo nicht richtig einwirken und spült es sofort wieder aus, ist das Haarewaschen eher uneffektiv. Lieber 3 Minuten einwirken lassen und in der Zeit die Kopfhaut massieren.

9)  Haare niemals trocken rubbeln.

Die Haare mit dem Handtuch nach dem Waschen trocken zu rubbeln geht natürlich schnell, schädigt unser Haar allerdings enorm und kann zu Knoten und Haarbruch führen. Lieber sanft mit dem Handtuch trocken tupfen.

10)  Haare nie mit zu viel Hitze stylen.

Wie beim Waschen und Föhnen, sollte man z.B. auch beim Glätten darauf achten, das Glätteisen nicht zu heiß einzustellen. Außerdem unbedingt Hitzeschutzspray oder ähnliche Produkte verwenden. Es schützt das Haar davor, brüchig und stumpf zu werden. Hier ist z.B. die Keep Calm Glättungs Creme zu empfehlen. Zusätzlich kann Hitze gefärbtes Haar ausbleichen. Bei gefärbten Haaren also auch auf Pflegeprodukte zurückgreifen, die die Farbe schützen, wie z.B. die Color Preserve Serie.

Genuine Haircare Blog

Wer diese Fehler vermeidet, hat garantiert weniger Probleme mit seinen Haaren und kann mit den richtigen Haarpflegeprodukten das Schönste aus seinen Haaren herausholen.

Schöne Haare auch im Winter - die besten Tipps gegen bekannte Haarprobleme

Die Haare einer Person sind ein wichtiger Bestandteil des ersten Eindrucks. Wusstest ihr, dass Menschen beim ersten Kontakt gleich nach dem Gesicht auf die Haare achten? 

 

Das hat die psychologische Untersuchung eines Nürnberger Instituts ergeben. Demnach schließen wir vom Aussehen der Haare auf den Charakter unseres Gegenübers. Umso wichtiger auch, dass man selbst zufrieden mit dem eigenen Haar ist und sich damit wohl fühlt. Doch so einfach ist das mit gesunden Haaren nicht. Mal hier gefärbt, mal da ein paar Strähnchen, zu viel geglättet oder auch viel zu oft gewaschen. Unser Haar macht viel mit – besonders im Winter.

In der kalten Jahreszeit haben es vor allem unsere Haare schwer. Die Unterschiede zwischen Außen- und Innentemperatur und das Tragen von Mützen strapaziert unser Haar sehr, sodass es schnell spröde und glanzlos wird. Um auch in dieser Jahreszeit tolles, gesundes Haar zu haben, sollte man auf eine besondere Pflege achten. Mit dem richtigen Wissen und der richtigen Pflege ist es aber gar nicht so schwer, das Haar gesund zu halten. Hier einmal die häufigsten Haarprobleme zusammengefasst:

Trockene Haare

Eine gut durchblutete und gesunde Kopfhaut sorgt für gesunde Haare. Der Zustand der Kopfhaut ist also entscheidend für gesundes Haar. Ist diese trocken, trocknen auch Haarwurzeln und Haar aus. Die Kopfhaut kann auch durch äußere Einflüsse, wie z.B. Kälte, aus dem Gleichgewicht geraten. Ab Herbst ist also eine besondere Pflege wichtig und es sollte der Fokus auf die Reinigung der Kopfhaut gelegt werden, damit wir später nicht mit trockenem Haar zu kämpfen haben.
Zwei Produkte, die dabei helfen, trockene Kopfhaut intensiv zu pflegen, sind das Treasure Oil Haut & Haar und My Secret Quicky Mask von Genuine Haircare, die z.B. auch Karo Kauer benutzt.

Fettige Haare

Wie bereits erwähnt, sollte man bei fettigen Haaren auch bei der Pflege der Kopfhaut ansetzen, denn die fettigen Haare kommen eigentlich von einer fettigen Kopfhaut. Eine fettige Kopfhaut entsteht durch eine übermäßige Talgproduktion, die normalerweise dafür zuständig ist, das Haar vor äußeren Einflüssen zu schützen. Zu viel kann das Haar allerdings nicht aufnehmen, sodass sich der Rest durch einen unbeliebten Glanz bemerkbar macht. Gründe dafür können Umweltverschmutzung, häufiges Tragen von Mützen oder auch die Nutzung von Haarpflegeprodukten, die die Kopfhaut einfetten, sein. Produkte, die das Haar und den Ansatz voluminöser machen, helfen dabei, fettige Haare loszuwerden. Volumen lässt die Haare nicht direkt auf der Kopfhaut liegen, sodass diese langsamer nachfetten. Hier können wir euch die Volume & Shine Serie empfehlen, die das Haar voluminöser und stärker werden lässt. Bei sehr fettigen Haaren ist allerdings das Curt Schuppen & Haarausfall Shampoo besser geeignet (auch für Frauen), welches neben Schuppen und Haarausfall auch zu schnelles Nachfetten verhindert.

 

Eine fettige Kopfhaut, aber trockene Haare

Bei einer fettigen Kopfhaut neigt man dazu, die Haare noch öfter zu waschen, um sich wieder wohl zu fühlen. Durch die häufige Haarwäsche und der falschen Pflege kann das Haar allerdings schnell austrocknen, während die Kopfhaut trotzdem noch fettig ist. Bei einem solchen Problem sollte man auf die richtige Pflege achten. Neben einem Shampoo (z.B. Curt Schuppen & Haarausfall Shampoo), welches gegen die fettige Kopfhaut vorgeht, sollte man außerdem eine extra Pflege für das Haar einsetzen. Hierfür eignet sich unter anderem der Wet & Shine Leave-In Conditioner, der trockenes und strapaziertes Haar sichtbar glänzender und stärker macht und zusätzlich noch antistatisch wirkt.

Haarausfall

Viele haben gerade im Winter ein Problem mit Haarausfall, aber warum eigentlich? Durch die geringere Lichtintensität sinkt die Vitamin D-Produktion, sodass eine schlechtere Kopfhautdurchblutung und eine geringere Nährstoffversorgung die Folge sind. Auch die Kälte allgemein wirkt sich negativ auf das Haarwachstum aus. Zusätzlich kommt meist noch eine schlechtere Ernährung dank Plätzchen, Glühwein und anderen Leckereien dazu. Besonders Alkohol ist schlecht für das Haar, da gesunde Haare viel Flüssigkeit benötigen, die dieser uns aber entzieht. Letztlich bewegen wir uns in der kalten Jahreszeit auch weniger, sodass sich Säuren und Gifte in unseren Zellen ablagern. Unser Immunsystem wird geschwächt und unser Körper aus dem Gleichgewicht gebracht. Bewegung und viel trinken sollte man also niemals vernachlässigen. Bezüglich der Haarpflege ist neben dem Curt Schuppen & Haarausfall Shampoo unter anderem auch die Volume & Shine Serie empfehlenswert für alle, die Probleme mit dünnem Haar, schlechtem Haarwachstum oder Haarausfall haben. Es eignet sich auch hervorragend zur Vorbeugung und bietet dem Haar besonderen Schutz.

Genuine Haircare Blog

Letztlich ist es immer wichtig, sich seiner Haarstruktur und Haarprobleme bewusst zu sein, damit man die Pflege darauf anpassen kann. Eine falsche Pflege strapaziert die Haare nur umso mehr und verschlimmert die Situation meist. Genuine Haircare bietet für jedes dieser Probleme verschiedene Produkte an und hilft euch dabei, auch den Winter mit schönen, gesunden und gepflegten Haaren zu überstehen.

 

Hier geht es direkt zum Shop von Genuine Haircare

 

Info Retour

Klicke hier für mehr Informationen zum Rückgaberecht und für Retourfragen. 

 

Retour anmelden

Klicke hier um eine Retour / Umtausch / Reklamation / Anfrage anzumelden. 

Wir helfen gerne.

 Versand international

Einfach bestellen, wir melden uns bei Dir.